Jahresrückblick 2020

2020 – was für ein Jahr.

Ich erspare uns an dieser Stelle einen ausführlichen Bericht darüber, wie schwierig die Corona-Situation für uns alle war und auch zu Beginn 2021 immer noch ist. Viele Menschen haben ihre Jobs verloren und haben unter den Maßnahmen zu leiden. Darum wärmen wir all das Schlechte nicht auf und konzentrieren uns auf das Positive.

N E U S T A R T

Es kommt mir vor wie gestern, dass ich diese Website und mein zugehöriges Unternehmen gegründet habe. Mit 1.1. habe ich mein Leben als Grafikdesigner begonnen und könnte kaum glücklicher sein. Die Entscheidung, etwas Neues zu wagen, hat mir so viele wunderbare Momente in diesem düsteren Jahr geschenkt. Ich durfte so viele großartige Autoren kennenlernen, Geschichten lesen und in in Bildern verpacken, wie ich es mir nicht mal im Traum erhofft hatte.

0 +
Aufträge
0 +
Zufriedene Kunden
0 +
Erstellte Premades

 

D A N K B A R K E I T

Ich kann es gar nicht in Worte fassen, wie viel mir das Vertrauen meiner AutorInnen bedeutet. Vor allem, da wir gemeinsam Gutes tun konnten. Wie du bestimmt weißt, spende ich jedes Quartal einen Teil meiner Einnahmen an Organisationen meiner Wahl.

1. Quartal: SOS Kinderdorf
100%
2. Quartal: Kinderkrebshilfe
100%
3. Quartal: Ärzte ohne Grenzen
100%
4. Quartal: Licht für die Welt
100%
Zusatzspende: Koalahilfe bei Waldbränden in Australien
100%
Zusatzspende: Sternensinger
100%

P E R S Ö N L I C H E S

Aber auch persönlich konnte ich mich in 2020 zum Positiven weiterentwickeln. Ich versuche immer, mich weiterzubilden und zu verbessern. Ein Einblick in mein „Traumbuch“: 

2020 …

… bin ich dankbar für meine Selbstständigkeit und meinen Wohlstand.

… kümmere ich mich um private Ziele (Gesundheit, Bewegung).

… konzentriere ich mich darauf, Mehrwert zu bieten.

… fühle ich mich kreativ, selbstbewusst und stolz.

… ist für mich ein erfolgreiches Jahr.

… lerne ich, gelassener und toleranter zu sein. 

… bin ich finanziell unabhängig.

… tue ich Gutes.

… kommen große Projekte auf mich zu.

Zumindest meiner Meinung nach konnte ich die Punkte auf meiner Liste gut erfüllen, wobei ich weiter daran arbeiten muss, meine persönlichen Ziele auf die gleiche Stufe zu stellen wir meine Unternehmensziele. Die kommen neben dem Business nämlich oft zu kurz. Ich bin gespannt, was das neue Jahr bringt.

 

Happy New Year!